Pfarrgemeinde St. Antonius in Kevelaer in Kevelaer

Aktuelles

15Juni

Klarissen zum Jahresmotto

KEV Die Schwestern des Klarissenklosters wurden gefragt, ob sie sich am Jahresmotto der Kirchengemeinde beteiligen würden. Gerne haben sie zugesagt. Ihre Gedanken und Impulse sind nun an den Aushängen unserer fünf Kirchen zu finden.

weiterlesen


01Juni

Kleinkindergottesdienst zum Jahresmotto

KEV Das Team des Kleinkindergottesdienstkreises St. Antonius Kevelaer hatte sich bei der Vorbereitung für den Gottesdienst am 19.05.2019 mit dem Jahresmotto „Glauben heißt Leben“ beschäftig.

Zu unserem Glauben gehört das Kreuz. Wir beginnen und schließen den Gottesdienst mit dem Kreuzzeichen. Kreuze finden wir in unseren Kirchen, auf Berggipfeln, an Wegekreuzungen, in unseren christlichen Einrichtungen, in unseren Wohnungen. Wir selber sind in der Form eines Kreuzes gebaut, wenn wir die Arme ausstrecken.

weiterlesen


21April

Gesegnete Ostern!

Der Tod. Das Kreuz. Das ist der Ernstfall des Glaubens. Wenn nicht hier, wo sonst sollte er sich bewähren? Der Tod. Das Kreuz. Da stößt jede Hilfe, die Menschen anbieten können, an ihre Grenze. Keine Hand reicht über das Grab ...

Anfang der Woche gingen verstörende Bilder um die Welt: Notre Dame, die Kathedrale von Paris, stand lichterloh in Flammen. Menschen in Kevelaer mögen unwillkürlich an den Brand ihrer Pfarrkirche im Jahre 1982 gedacht haben. Schlimme Erinnerungen. Damals wie heute kam zum Glück kein Mensch ums Lebens. Aber Schutt und Asche zeugen von Zerstörung und Vergänglichkeit. Und Tod.

Mit viel Einsatz unzähliger Menschen wurde die Pfarrkirche neu aufgebaut. Im Altarraum legt heute der aus der brennenden Kirche gerettete fast zerstörte Korpus des Kreuzes Zeugnis ab von diesem Brand. Das "Holz des Kreuzes" ist nun aber als Lebensbaum gestaltet.

Und dann bekam die Kirche vor einigen Jahren ihr neues Hauptportal. Es ist das Gegenüber des Hochkreuzes im Altarraum. Im Abendlicht ist deutlich ein helles, strahlendes Kreuz in des Mitte des Portals zu erkennen. Zeichen der Hoffnung: Des Königs Fahne tritt hervor, des Kreuzes Wunder strahlt empor ... (Gotteslob 774).

In Paris wurden nach den Löscharbeiten Bilder vom Innenraum der Kathedrale gemacht. Einige dieser Bilder lassen Hoffnung schöpfen. Hinter den Trümmern und verkohlten Resten des Dachstuhls ragt dort groß das goldfarbendene, leuchtende Kreuz des Altars auf. Offensichtlich unversehrt: Des Königs Fahne tritt hervor, des Kreuzes Wunder strahlt empor.
Trauen wir Gott das zu? Dass er uns solche Bilder der Hoffnung und des Lebens schenkt? Und nicht nur Bilder, sondern das Leben selbst? Das Kreuz, der Ernstfall des Glaubens. Und Gott sagt ja dazu - und ja zum Leben. - Glauben heißt leben. So lautet das Jahresmotto unserer Pfarrgemeinde. Allen wünschen wir, dass sie dieser Glaube an den Auferstandenen froh leben lässt  - und dass dieser Glaube im Ernstfall des Lebens - im Tod - Hoffnung und Zuversicht schenkt. Gesegnete Ostern!

Andreas Poorten, Pfr.

 


01April

Kreuzweg der Senioren im Pfarrheim Twisteden

Jahresmotto 2019: Glauben heißt Leben

Am 27.03.2019 begaben sich 15 Twistedener Seniorinnen auf einen besonderen Kreuzweg im Pfarrheim. Die Pastoralreferentin Stefanie Kunz leitete den Nachmittag unter unserem Jahresmotto der Pfarrgemeinde „Gauben heißt Leben“.

Zum Leben und zum Glauben gehören freudige Ereignisse, Beziehungen, die gelingen; Talente und Fähigkeiten die wir haben. Der kirchliche Jahreskreis ist geprägt von Zeiten, in denen wir musikalisch „jubeln“ – wie im Halleluja und im Gloria.

weiterlesen


13Februar

Pfarrversammlung am 13.02.2019

Vorstellung des Lokalen Pastoralplans

Etwa 50 Gemeindemitglieder sind der Einladung des Pfarreirates gefolgt und sind zur Vorstellung des Lokalen Pastoralplanes ins Pfarrheim St. Antonius gekommen.

Nach der Begrüßung durch Pfarrer Andreas Poorten und einem geistlichen Impuls durch den Pfarreiratsvorsitzenden, Dr. Christoph Joosten, gab Pastoralreferentin Stefanie Kunz, die die Arbeitsgruppe "Pastoralplan" geleitet hat, eine inhaltiche Einführung.

weiterlesen


30Januar

Erste Hilfe, ein Gang durchs „Minenfeld“ und eine kritische Selbstreflektion

Die Leiterrunde der Messdienergemeinschaft St. Petrus Wetten bildete sich fort

„Auffrischen und erwerben hilfreicher Kenntnisse in der alltäglichen Kinder- und Jugendarbeit“ lautete das Motto des „Team-Tags“, den die Leiterrunde der Messdienergemeinschaft St. Petrus Wetten am 19. Januar abhielt. Dabei zeigte sich ziemlich schnell, dass dies alles andere als ein monotoner Tag werden würde.

Gegliedert in mehrere Blöcke startete der Tag mit einer Auffrischung von Erste-Hilfe-Kenntnissen, die besonders auf Notsituationen in der Kinder- und Jugendarbeit ausgerichtet war. Alle Teilnehmenden zeigten großes Interesse, nicht zuletzt auch in den einzelnen Praxisphasen, in denen das erlernte Wissen direkt angewendet wurde.

weiterlesen


17Januar

Neuer Name - neues Logo: JuKi

Einprägsam und kurz sollte er sein, der neue Name des Jugendausschusses in St. Antonius. Und dazu als Eyecatcher ein eigenes Logo.  Beides ist nun gefunden: Junge Kirche in St. Antonius - JuKi.
Das Ziel des Teams bleibt das selbe: das Gemeindeleben und die Kirche für Jugendliche attraktiv zu gestalten und den Glauben erfahrbar machen.

Geplant ist zum Beispiel ein Jugendgottesdienst am Freitag, 26. April 2019 um 19.00 Uhr in der Clemenskapelle.
Für weitere Ideene und Feedback immer dankbar: verhoeven.johann@web.de

 


12Januar

Sternsinger wurden und werden zum Segen

Die Sternsinger in unserer Pfarrei sind wieder durch Wind und Wetter gezogen, um die Botschaft des neugeborenen Retters und Heilands zu den Menschen unserer Pfarrgemeinde zu tragen. Dabei wurden sie von vielen Erwachsenen unterstützt, ohne die es in unserer weitläufigen Pfarrei einfach nicht geht. Den „kleinen Sternsingern“ und den „großen Helfern“ ein herzliches Vergelt’s Gott für ihren Einsatz. Er hat sich gelohnt! Insgesamt haben sie € 26.397,61 gesammelt.

Freundlich aufgenommen und mit offenem Herzen (und Portemonnaie) empfangen wurden die Sternsinger von denen, die in unseren fünf Gemeinden wohnen. Ihnen allen herzlichen Dank!

 

 


01Januar

Schön, dass ihr da seid!

In der Vorabendmesse zum 2. Advent wurden vier Mädchen und Jungen feierlich in die Gemeinschaft unserer Messdienerinnen und Messdiener aufgenommen.

Sie  hatten vorher schon fleißig für den großen Tag geübt. Gestaltet wurde der Gottesdienst von Pastor Babel zusammen mit den Messdienern. Während des Gottesdienstes wurden die Mädchen und Jungen einzeln gesegnet und zum Dienst am Altar berufen. Dort bekamen Sie auch Ihre Ministranten-Plakette.

Wir freuen uns, dass sich die „vier“ für den Dienst in der Kirche und die Gemeinschaft der Messdienerinnen und Messdiener entschieden haben und wünschen Ihnen viel Spaß bei Ihren weiteren Aufgaben.

Die Messdienerinnen und Messdiener von St.-Antonius Kervenheim


24Dezember

Gesegnete Weihnachten!

Was die Leere lehrt ...

Das Bild einer Krippe. Wie gewohnt stehen die Krippenfiguren. Sie sind ausgerichtet auf die Krippe. Aber die ist leer!
Das Jesuskind war unterwegs ... Bei einer Familie, in der ein Mitglied schwer erkrankt war. Das Jesuskind wurde zum Bindeglied zwischen mir und der Familie. So sorgte es für eine Gebetsgemeinschaft.

weiterlesen


22Dezember

Pfadfinder bringen Friedenslicht

Nachdem die Pfadfinder am Samstagvormittag vor dem 4. Advent den Menschen in Kervenheim das Friedenslicht aus Betlehem in die Häuser und Wohnungen gebracht haben, besuchten sie am Abend die Vorabendmesse. Zu Beginn des Gottesdienstes entzündeten sie eine Kerze, die dann in der Weihnachtszeit an der Krippen der Antoniuskirche in Kevelaer stehen wird.


19November

So haben Sie gewählt

Am 17. und 18. November 2018 fanden in unserer Pfarrei die Kirchenvorstandswahlen statt. Folgende acht Mitglieder wurden gewählt:

weiterlesen


13November

Weihnachtsbaumschmücken in Kervenheim

Einladung zum Weihnachtsbaumschmücken in Kervenhiem am 01.12.2018.

 


28Oktober

Kirchenvorstandswahl am 17./18. November 2018

Am 17. und 18. November 2018 finden in unserer Pfarrei die Kirchenvorstandswahlen statt.
Acht Mitglieder sind neu zu wählen.

weiterlesen


02Oktober

Nacht der offenen Kirchen in Winnekendonk

Gruppen und Verbände aus der Pfarrei St. Antonius haben sich an der diesjährigen ökumenischen Initiative "Nacht der offenen Kirchen" beteiligt, so dass ein "bunter Gottesdienst" entstanden ist, nicht zuletzt durch die farbige Ausleuchtung der Urbanus-Kirche. Messdiener, Frauengemeinschaft, Landjugend ... Viele haben zu dem beeindruckenden Abend beigetragen, der vom Gemeindeausschuss Winnekendonk angeregt wurde. Die Gruppe "Glaubhaft" unter Leitung von Frau Elisabeth Werner führte musikalisch durch den Abend.

Einige Eindrücke vom Freitagabend.

 

Fotos: Georg Drißen, Winnekendonk


Bewerten Sie Pfarrgemeinde St. Antonius in Kevelaer