Pfarrgemeinde St. Antonius in Kevelaer in Kevelaer

Aktuelles

06Juni

"Happy Birthday, Kirche!" - Pfingstgottesdienst im Altwettener Busch

Unter dem Motto "Happy Birthday, Kirche!" feierten rund 140 Gläubige aus allen Teilen unserer Pfarrei den traditionellen Waldgottesdienst am Pfingsmontag im Altwettener Busch. Pastor Manfred Babel verglich den Gottesdienstort unter freiem Himmel mit einer Kathedrale. Er betonte die Bedeutung des Pfingstwunders und stellte einen Zusammenhang zu den weiteren, häufig bekannteren Festtagen im Kirchenjahr her. Das Wort Pfingsten leite sich aus dem griechischen „pentēkostḗ“ ab, so Babel, was den 50. Tag nach Ostern bezeichne. Wie die Christen der Ur-Kirche, forderte er alte und junge Gottesdienstbesucherinnen und -besucher auf, Gutes zu tun und von Gott zu erzählen, damit die Kirche wachse.

weiterlesen


03Juni

Ein zärtlicher Blick Marias auf St. Antonius

In Verbundenheit mit unserer Nachbargemeinde St. Marien und auf Einladung der Bruderschaft der Consolatrix Afflictorum haben wir die ersten Tage der Festwoche des Wallfahrtsjubiläums mitgefeiert.

Sei gegrüßt, Maria!

Für eine Nacht war uns das Gnadenbild der „Trösterin der Betrübten“ anvertraut worden. Wir haben uns in die 375-jährige Tradition von Kevelaerer Gläubigen eingereiht, die Maria verehren und um ihre Fürsprache bei Gott bitten. In dieser Nacht stand Maria im Mittelpunkt unserer Pfarrgemeinde.

Auftakt war am 1. Juni die gemeinsame Einsegnung des Kräuterhochbeetes an unserer Pfarrkirche mit der Einbringung von Erde aus allen fünf Gemeinden unserer Pfarrei und aus St. Marien. Es folgten Betstunden des Pfarreirates St. Antonius mit musikalischer Gestaltung durch den Kirchenchor St. Antonius Kevelaer und der kfd vor dem Gnadenbild in unserer Pfarrkirche, eine Nachtwache der Bruderschaft der Consolatrix sowie die Teilnahme des Pfarreirates und des Kirchenvorstandes sowie weiterer kirchlicher Gruppen und Verbände an der Marientracht.

weiterlesen


27Mai

Pfr. em. Theo Boymann

In den Mittagsstunden des 27. Mai verstarb Theo Boymann im Gocher Krankenhaus nach längerer schwerer Krankheit.

Seit 2006 wohnte er in Winnekendonk und half in den Gemeinden St. Urbanus und St. Petrus. Seit 2012 feierte er auch häufiger in den anderen Kevelaerer Gemeinden Gottesdienste. In großer Bescheidenheit und Dienstbereitschaft war er für die Gemeinden und seine Mitbrüder da.Er war auch ein geschätzter Beichtvater, der sich in der Kevelaerer Beichtkapelle noch sehr regelmäßig in die Pflicht nehmen ließ.

Das Wort des von ihm sehr verehrten hl. Willibrord "In Dei nomine feliciter - Im Namen Gottes voran - im Namen Gottes Glück" wurde ihm zum Leitwort seines Lebens. 

 


27Mai

Einweihung des Kräutergartens

Am Donnerstag, 1. Juni 2017 wird das auf der Südseite der Antonius-Kirche neu angelegte Kräuterbeet in einem Gottesdienst eingesegnet werden. Der 1. Juni ist der Einsetzungstag des Gnadenbildes. Durch die Wahl dieses Datums soll die Anlage des Beetes gedeutet werden: Wie durch die Gottesmutter das Heil und das Leben, Christus, in die Welt kam, so können Menschen durch Heilkräuter Heil und Heilung erfahren. Zeichenhaft wird bei der Einweihung Erde aus den fünf Gemeinden und aus St. Marien in das Hochbeet eingebracht.

 


25Mai

Maiandacht der KFD

Der Mai, der Monat der Verheißung und Hoffnung – die Erde schmückt sich mit frischem Grün und Laubwerk – die Herzen werden weit. Das war zu spüren bei der Maiandacht der kfd im Haus für Senioren „Regina Pacis“. Die lichtreiche Kapelle bot Raum für 50 Frauen und Gesang und Gebet füllten das Haus.

Anschließend gab es Gelegenheit bei Kaffee und Kuchen die einladende Atmosphäre des Hauses zu Gesprächen zu nutzen, wovon eifrig Gebrauch gemacht wurde. Schön, dass auch einige Bewohnerinen des Hauses diese frohen Stunden mit uns teilten.


17Mai

Himmlische Genüsse in St. Antonius

Kindergartenkinder bepflanzen Hochbeet

„Lecker!“, rufen die Kinder des St.-Antonius-Kindergartens immer wieder, als Kindergartenleiterin Hildegard Holtmann ihnen die vielen Kräuter und Pflanzen zeigt, die darauf warten, in das neue Hochbeet vor der Pfarrkirche eingepflanzt zu werden. Ausgestattet sind die Pflanzprofis mit Gießkannen und Schaufeln. Erstaunt ist Nico, als er den Feigenbaum entdeckt. Die Früchte hat er sogar schon mal gegessen. Neben typischen Hildegard-Kräutern wie Minze, Salbei und Thymian, suchte Landschaftsplaner und Sponsor Andreas Rogmans auch „Exoten“ wie Feige oder Knoblauch für das Hochbeet aus Natursteinen aus.

weiterlesen


09Mai

Familientag in Winnekendonk

Einen abwechslungsreichen Nachmittag mit biblischen Geschichten, Gesang, kreativen Bastelarbeiten und vor allem viel Spaß verbrachten rund 20 Grundschulkinder im Winnekendonker Pfarrheim. Organisiert hatte das Angebot der Gemeindeausschuss Ehe und Familie aus St. Urbanus.

weiterlesen


05Mai

Ein Kräutergarten entsteht

Auf Anregung des Pfarreirates wird auf der Südseite der Antoniuskirche in Kevelaer ein kleiner Kräutergarten entstehen.
Während der ersten Arbeit zeichnet sich langsam ab, wie er einmal aussehen wird.


29April

Sechster Erfahrungsbericht aus Ghana von Johann Verhoeven (MaZ)

Von der Fastenzeit, einem langen Urlaubstag, von Osterfeierlicherkeiten und einer Anschaffung für MaZ-ler erzählt Johann Verhoeven in seinem 6. Erfahrungsbericht, wieder mit eindrucksvollen Fotos.

 


24April

Echternacher Springprozession 2017

Information und Anmeldung

Zum dritten Mal fährt unsere Pfarrei an Pfingstdiensttag nach Echternach, um an der Springprozession teilzunehmen. In der Krypta der Echternacher Basilika ist der hl. Willibrord beigesetzt. Er ist der Missionar des Niederrheins. Über 10.000 Teilnehmer zählt diese Wallfahrt jedes Jahr, und es ist eine ganz eigene Gebetsatmosphäre, wenn die ganze Innenstadt von Echternach durch diese Volksfrömmigkeit zu einer Stätte des Gebetes wird.

weiterlesen


24April

Brief von Dr. Valasek

In der Vorabendmesse zum 2. Fastensonntag, 11.03.2017, hat der ehemalige Pfarrer von Kervenheim, Dr. Emil Valasek, sein Goldenes Priesterjubiläum mit er Gemeinde gefeiert. Nun gekam die Gemeinde ein Dankschreiben von ihm:

weiterlesen


16April

Ostern 2017 - kein "Happy End"

Ostern - das ist kein "Happy End", kein glückliches Ende. Denn es ist gar kein Ende. Vielmehr ein Anfang. Aus dem Schlusspunkt des Todes wurde der Doppelpunkt. Neues Leben.  Und das nicht erst nach dem Tod.
In der Taufe haben wir Anteil an diesem neue Leben in Christus. So können wir Ostern feiern und aus Ostern leben.
Allen ein gesegnetes Osterfest!

 


08April

Orgelbeleuchtung in Kevelaer

In dieser Woche konnte in der Antonius-Kirche in Kevelaer eine neue Beleuchtung für die Orgel installiert werden.
Da die bisherige Beleuchtung in die sehr hohe Decke integriert war, war die Ausleuchtung gerade auch für den Bereich, in dem der Chor singt, recht "bescheiden".
Der Kirchbauverein St. Antonius nahm sich der Sache an und hat die neue Beleuchtung finanziert, die nun aus wartungsarmen LED-Leuchten besteht. Da die Installation zwar nicht mehr in der Decke aber dennoch in großer Höhe erfolgte, musste ein Gerüst aufgebaut werden.
Nun strahlt unsere Orgel in bisher noch nie gesehenem Glanz - und der Kirchenchor wird gerade in der Osternachtfeier das "neue Licht" zu schätzen wissen.


28März

„Unser Herz wird leicht“ Familienwortgottesdienst im Pfarrheim in Kervenheim

Am 26.03.2017 waren alle Familien unserer Pfarrgemeinde und ganz besonders die Kervenheimer Familien eingeladen zu einem gemeinsamen Familienwortgottesdienst in unser Pfarrheim an der Wallstrasse zu kommen.

Viele Familien sind der Einladung gefolgt.

weiterlesen


28März

Kervenheimer Kommunionkinder auf Entdeckungsreise in Kevelaer

Am 18.03.17 haben sich die Kommunionkinder und Katechetinnen auf eine kleine Reise begeben. Eine Reise durch die Kevelaerer Kirchen, mit dem Ziel ein bisschen was zu erfahren, über den Ursprung der Kevelaerer Wallfahrt, die vielen schönen Kirchen in Kevelaer zu sehen und die „große“ St. Antoniuskirche kennenzulernen.

weiterlesen


Bewerten Sie Pfarrgemeinde St. Antonius in Kevelaer